Jägerknöpfe

 

Zutaten:

 

-          500 g Mehl

-          300 g weiche Butter

-          200 g Zucker

-          1 Ei (Größe M)

-          ½ Backpulver

-          1 Päckchen Vanillinzucker

-          1 Prise Salz

-          ZUcker, Kakao und Zimt

-          Walnusskerne, Haselnusskerne oder Mandeln

 

Zubereitung:

 

1.      Aus den Zutaten einen Knetteig bereiten

2.      Kakao, Zucker und Zimt auf einem großen Teller vermischen

3.      Aus dem Teig entweder schmale Rollen formen oder quadratische Stangen und diese im Zucker-Gemisch wälzen

4.      Die Stangen für 3 Stunden auf Alufolie in den Kühlschrank legen, achtet darauf, dass ein bisschen Platz zwischen den einzelnen Stangen bleibt, damit sie nicht aneinander kleben

5.      Die Teigmenge ergibt ca. 8 – 9 Stangen, ihr könnt aber auch die Hälfte von allem nehmen, das ganze Ei bleibt, aber dann nur 1 Tl Backpulver, sonst laufen die Kekse auseinander

6.      Und hier der ultimative Tipp zum Knacken von Walnüssen: Nehmt ein Schneidbrett und den Fleischklopfer, legt die Nuss auf das Brett, so dass der dicke Falz nach oben zeigt, haltet sie links und rechts an den Seiten fest, dann haut mit dem Klopfer auf die Nuss, bis ihr hört, dass sie bricht, die Nuss drehen und wieder ein bisschen klopfen, dann nehmt ihr sie in der Mitte auseinander

7.      Es gibt aber auch schon geknackte Nüsse zu kaufen, macht aber nicht so viel Spaß

8.      Die Rollen nun einzeln aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Schneidbrett in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und die Nüsse obenauf drücken

9.      Die Kekse bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf unterster Schiene für ca. 12 Minuten in den Backofen schieben

 

 

 

Zurück