Erdbeer-Rhabarber-Sahne-Torte

 

Zutaten:

 

Für den Boden:

 

-          100 g Mehl

-          60 g Zucker

-          1 Päckchen Vanillezucker

-          1 Prise Salz

-          ½ Päckchen Backpulver (ca. 7 g)

-          4 Eier (Größe M, getrennt)

-           

Für den Belag:

 

-          350 g Rharbarber

-          250 g Erdbeeren

-          Zucker nach Bedarf

-          3 Becher Schlagsahne

-          250 ml Fruchtsaft

-          2 Päckchen gemahlene Gelatine

-           

Zubereitung

 

1.      Die Eier mit einem Eiertrenner trennen. Fühlt, ob die Eigelb ganz sind, sonst wird das nix mit dem Eischnee. Das Eiweiß in einem Gefäß sammeln, die Eigelb in die Rührschüssel geben.

2.      Das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.

3.      Die Eigelb mit dem Salz und dem Zucker verrühren.

4.      Backpulver und Mehl mischen, dann abwechselnd mit dem Eischnee portionsweise unter die Eigelb-Zuckermasse geben.

5.      Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht einfetten. Den teig hineingeben und mit einem Teigschaber ein bisschen glätten. Meist verteilt er sich fast automatisch gleichmäßig, weil er doch relativ dünn ist.

6.      Bei 200 Grad Ober/Unterhitze 20 Minuten auf unterster Schine backen lassen.

7.      Rharbarber und Erdbeeren putzen, mit 125 g Zucker aufkochen. Wenn es erkaltet ist in ein Sieb geben, den Saft in einem Topf sammeln.

8.      Die Erdbeer-Rharbarber-Masse pürieren.

9.      Mit 250 ml Saft die Gelatine erhitzen, zuvor die Gelatine mit 50 ml Saft quellen lassen, die übrigen 200 ml erhitzen, die gequollene Gelatine einrühren.

10.  Die Sahne schlagen.

11.  Die erhitzte Gelatine unter das Fruchtpüree mischen, dann die Sahne unterheben.

12.  Den Boden auf eine Kuchenplatte legen. Einen Tortenring um den Boden legen, die Masse darübergeben. Sie ist noch so flüssig, dass sie sich von selbst verteilt.

13.  Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, den Ring entfernen und schmecken lassen. 

 

 

 

 

Zurück