Eierlikör-Torte aus Thüringen

 

Zutaten:

 

Für den Boden:

 

-          100 g weiche Sanella

-          1 Ei (Größe M)

-          2 Eiweiß

-          60 g Zucker

-          100 g Mehl

-          15 g Kakao

-          ½ Päckchen Backpulver (ca. 7 g)

-          1 Prise Salz

 

Für die Eierlikörcreme:

 

-          200 g weiche Butter

-          75 g weiches Kokosfett

-          2 Eigelb

-          125 g Eierlikör (20 %), ich arbeite mit Gramm, weil es für uns Blinde besser abzumessen ist

-          50 g Puderzucker

-          Raspelschokolade oder Schokostreusel zum Bestreuen

 

Zubereitung:

 

1.      2 Eier trennen, das Eigelb in einer abgedeckten Schüssel in den Kühlschrank stellen.

2.      Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig herstellen und in eine 26er Springform geben, die ihr mit Backpapier auslegt und deren Rand ihr einfettet.

3.      Den Boden ca. 20 Minuten auf unterster Schiene bei 175 Grad Ober/unterhitze backen lassen. Mit Stäbchenprobe feststellen, ob er durch ist.

4.      Butter und Kokosfett abwiegen und einige Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis alles schön cremig ist, dann lässt es sich gut verarbeiten.

5.      Puderzucker, Eierlikör hinzufügen und mit dem Rührgerät verrühren. Zum Schluss die Eigelb unterrühren.

6.      Die Creme auf dem mit einem Tortenring umschlossenen Boden verteilen. Die Creme am besten mit Frischhaltefolie abdecken und sie schön gleichmäßig glatt drücken.

7.      Zum Schluss mit Schokolade bestreuen und das Ganze für 3 Stunden ins unterste Fach des Kühlschranks stellen, dann den Tortenring entfernen.

8.      Ich nehme immer eine Viertelstunde vor dem Essen die benötigten Stücke heraus, dann schmilzt die Creme so schön ab, erinnert ein bisschen an den Schmelz der Lindorkugeln, finde ich.

 

 

Zurück