Dominokuchen (Pralinenkuchen)

 

Zutaten:

 

Für den Teig:

 

-          100 g Zucker

-          2 Eier (Größe M)

-          2 Eigelb

-          100 g Margarine

-          25 g Kakaopulver

-          125 g Mehl

-          ½ P. Backpulver

-          1 Prise Salz

 

Für die Kokoscreme:

 

-          2  Eiweiß

-          60 g Puderzucker

-          100 g Kokosraspel

-          65 g Kokosfett

 

-          Pck. Götterspeise, Himbeergeschmack

-          3 EL Zucker

-          400 ml Wasser

 

-          1/2 Packung Butterkekse

 

-          Etwas Rum

 

Für den Guss:

 

-          3 EL Kondensmilch

-          2 EL Puderzucker (Staubzucker)

-          2 EL Kakaopulver

-          1 Ei (Größe M)

-          125 g Kokosfett

 

Zubereitung:

 

1.      2 Eier trennen, das Eigelb in eine Schüssel geben. Das Eiweiß in ein rührgefäß geben und kalt stellen, es wird später gebraucht. Nun aus den Zutaten für den Teig einen Rührteig bereiten und ihn in eine rechteckige Springform geben. Den Boden bei 175 Grad Ober/Unterhitze ca 25 Minuten auf unterster Schiene backen lassen.

2.      Das Eiweiß steif schlagen, Puderzucker und Kokosraspel dazugeben. Das Kokosfett erwärmen und zum Schmelzen bringen, dann das warme Fett unter die Kokosmasse geben.

3.      Die Creme auf dem erkalteten Boden verteilen. Das geht sehr gut mit einem Teelöffel. Löffel an Löffel setzen und fertig.

4.      Eine Götterspeise zubereiten und im Kühlschrank soweit gelieren lassen, dass man sie bequem auf der Creme verteilen kann. Das dauert ca. 1,5 Stunden. Immer mal probieren, damit sie nicht zu stark geliert. Die Götterspeise also auf der Kokoscreme verteilen.

5.      Die Butterkekse in rum tauchen und auf der Götterspeise verteilen, ihr könnt auch Butterkekse mit Kakao kaufen, die sind auch echt lecker.

6.      Aus den Zutaten für den Guss einen Schokoladenguss bereiten oder eben einen kaufen, das geht auch und mit einem schönen Silikonpinsel geräuschvoll auf den Keksen verstreichen. Das geht sehr gut. Und dann ab mit dem Werk in den Kühlschrank bis der Guss fest ist.

 

Der Dominokuchen, auch bekannt als Pralinenkuchen ist ein altes Thüringer Kuchenrezept, na ja, zumindest ein altes DDR-Rezept. Aber da die besten Kuchen ja aus Thüringen kommen und ich als alter Sachse diesen Kuchen dort kennengelernt habe, vermute ich, dass er von dort stammt. Er ist sehr aufwendig zu bereiten, aber es lohnt sich echt.

 

 

Zurück