Buttermilch-Zitronentorte

 

Zutaten

 

Für den Boden:

 

-          100 g weiche Sanella

-          2 Eier (Größe M)

-          70 g Zucker

-          100 g Mehl

-          25 g Kakao

-          ½ Päckchen Backpulver (ca. 7 g)

-          1 Prise Salz

 

Für den Belag:

 

-          2 Dosen Mandarinorangen

-          300 g Buttermilch

-          200 g Fruchtsaft

-          2 Päckchen Gelatine

-          100 g Zucker

-          ½ - 1 Fläschchen Zitronenaroma (nach Geschmack)

-          2 Becher Schlagsahne

 

Zubereitung:

 

1.      Aus den Zutaten für den Boden einen rührteig bereiten, zuerst Eier, dann Zucker, Butter und zum Schluss Mehl und backpulver untermischen

2.      Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform füllen, den Rand einfetten

3.      Bei 275 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten auf unterster Schiene backen lassen und mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durch ist, wenn nichts am Stäbchen hängt, den Boden sofort herausnehmen, damit er nicht austrocknet

4.      Einen Tortenring um den erkalteten Boden legen und die abgetropften Mandarinorangen darauf verteilen

5.      Die Gelatine in etwas Mandarinensaft quellen lassen und mit dem übrigen Saft erhitzen, sodass sie sich auflöst

6.      Buttermilch, Zucker und Zitronenaroma verrühren

7.      Die Sahne steif schlagen

8.      Die Gelatine unter die Buttermilch rühren, danach die Sahne unterheben

9.      Die Masse auf den Mandarinorangen verteilen, sie verteilt sich so ziemlich allein, da sie recht dünn ist

10.  Wenn ihr Lust habt, bestreut den Kuchen noch mit etwas Schokolade und stellt ihn dann für 5 Stunden in den Kühlschrank, dann könnt ihr ihn essen 

 

 

 

Zurück