Märchen von Albert Ludwig Grimm

Gedanken von Henning Vieser zu diesem Autoren:
Als kleiner Junge auf dem Weg zur Schule mußte ich jeden Tag durch eine Straße, die schien mir immer lang wie ihr Name: Albert-Ludwig-Grimm-Straße. Morgens ging es schön abwärts, aber nach der Schule war der Anstieg steil nach oben nicht gerade ein Anlaß zur Freude. So vergaß ich bald die Straße und ihren Namen.

Jetzt, nach vielen Jahrzehnten begegnete ich dem Träger dieses Namens und lernte, daß er in meiner Heimatstadt Lehrer und auch Bürgermeister war, und - er sammelte Märchen. Von Stund an war er mir sehr sympathisch.

Lexica berichten:
Albert Ludewig Grimm (* 19. Juli 1786 in Schluchtern; † 1. Dezember 1872 in Baden-Baden) war ein deutscher Schriftsteller und Politiker. Wie die mit ihm nicht verwandten Brüder Jacob und Wilhelm Grimm lieferte er für Achim von Arnims und Clemens Brentanos Sammlung Des Knaben Wunderhorn Beiträge und begeisterte sich für das Sammeln volkstümlicher Überlieferungen.

1809 veröffentlichte er erstmals einen Band "Kindermährchen", wie es in der damaligen Orthografie heißt, dem zahlreiche weitere Werke folgten.

Der Affe und die Schildkröte


Download

Der zornige Löwe


Download

Die drei Königsöhne


Download

Die Elefanten und die Hasen


Download

Ein lustiges Märlein vom kleinen Frieder mit seiner Geige


Download

Luftschlösser


Download

Von seltsamer Freundschaft


Download

Von treuer Freundschaft


Download

Hans Dudeldee


Download

Sokrates


Download